...alle Vorteile



Startseite

In unserem Mitgliederbereich berichten wir Ihnen aus unser Rundschreiben-Reihe „AGV-aktuell“ ab dem 02.10.2018 zu den folgenden Themen:

 

•Vorsicht Abzocke!

Beim Thema Datenschutz gibt es noch viele Unsicherheiten. Das als Anlage beigefügte Beispiel, das uns per Fax erreicht hat, zeigt anschaulich, inwiefern dies von sog. „Abzockern“ perfide ausgenutzt wird.

 

•Aktuelles Urteil des Bundesarbeitsgerichts zum Thema Ausschlussfristen

Wir berichten über ein aktuelles Urteil des Bundesarbeitsgerichts zum Thema Ausschlussfristen. Diese sind gerade für Arbeitgeber besonders wichtig. 

 

•Bundesarbeitsgericht erteilt Absage an Verzugspauschale

Ebenfalls ganz aktuell hat das Bundesarbeitsgericht eine Entscheidung zu der bereits viel diskutierten Verzugspauschale von 40 Euro getroffen. Wir informieren darüber.

 

•Ersteinstellungsgebot bei sachgrundloser Befristung, Anwendungsbeispiele der BDA

Das Bundesverfassungsgericht hat im Sommer zu dem sog. Ersteinstellungsgebot bei sachgrundlos befristeten Arbeitsverhältnissen geurteilt. Welche Ausnahmen gibt es? Informieren Sie sich über Anwendungsbeispiele.

 

Hinweise von Gesamtmetall für Arbeitgeber zu Wahlen der Jugend-und Auszubildendenvertretung 2018

Der Arbeitgeberverband Gesamtmetall hat aktuelle Hinweise für Arbeitgeber zu den in diesem Jahr anstehenden Wahlen zur Jugend-und Auszubildendenvertretung herausgegeben, siehe Anlage.

 

6.   



In unserem Mitgliederbereich finden Sie unser Rundschreiben AGV-aktuell vom 18.09.2018:

 

•Der Hildesheimer Arbeitskreis betriebliche Suchtprävention tagt wieder

Unser Hildesheimer Arbeitskreis betriebliche Suchtprävention tagt wieder! Wir laden Sie herzlich dazu ein. Dieses Mal treffen wir uns an einem neuen Veranstaltungsort im Seminarzentrum der GGBH, einer Tochter der Volkshochschule. Die Einladung und eine Zugangsbeschreibung sind beigefügt. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung.


•Internetkriminalität -Ratgeber der Polizei Niedersachsen

Firmennetzwerke bedürfen des Schutzes vor Fremdangriffen. Als Anlagen haben wir zu diesem Thema Informationen und einen Ratgeber der Polizei Niedersachsen beigefügt.

 

•Rechtsprechung: Streit um Feiertagsvergütung

Das LAG Rheinland Pfalz hatte sich jüngst mit einem Fall zu beschäftigen, in dem es um Schadensersatz wegen Nichtgewährung eines Ersatzruhetages für Feiertagsarbeit geht. Wir berichten.

 

•Rechtsprechung: Entgeltfortzahlung als alleinige Ursache der Arbeitsverhinderung

In diesem aktuellen Fall ging es um die Frage, ob Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall an einen Außendienstler geleistet werden muss, der seinen Führerschein wegen Alkohol am Steuer verloren hat und dann erkrankte. Er war bei einer Winzergenossenschaft beschäftigt. Wie genau es zu dem Führerscheinverlust kam, ist nicht überliefert.